Vom 2.-4. September 2022 fand nach zweijähriger Pause wieder das Heimat- und Vereinsfest der Stadt Dassow statt, und der MC Dassow war selbstverständlich dabei. Unter einer langen Zeltreihe bot das MCD Catering Team Stärkungsmittel von der Bratwurst über Fischbrötchen bis zu Waffeln, sowie diverse Getränke und Eis für die Festbesucher an. Dazu gab es Musik. In den Festumzug am Nachmittag reihten wir uns mit dem geschmückten Festwagen, beladen mit Motorrädern, ein. Einige unserer Motocrosser ließen es sich nicht nehmen, live im Zug mitzufahren, um statt Sand mal wieder Asphalt unter den Reifen zu spüren. Später fand das schon überregional bekannte Bobbycar-Rennen des MC Dassow statt, an dem sich 86 Fahrer beteiligten. Selbst unsere Bürgermeisterin Annett Pahl war dabei, wobei ihr Ergebnis erkennen ließ, dass sie von ihrer beträchtlichen Bobbycar-Rennerfahrung profitierte. Fabian Horn moderierte die Veranstaltung gekonnt und informativ. Den ersten drei Siegern in den drei Altersklassen wurden zum Abschluss Pokale übergeben. Ein Highlight war die Verlosung des Hauptpreises unter allen Teilnehmern. Der besonders schöne inSPORTline Disparo V-Brake Roller (Tretroller), gespendet von Maik Oldenburg GalaBau Dassow ging an Nastja Seidensal, die sichtlich erfreut war. Das alles spielte sich bei wunderschönem Wetter ab und alle Beteiligten votierten mit Topp!

Festumzug
v.l.: Fabian Horn, Andreas Horn, Nastja Seidensal
Sieger der Klasse bis 6 Jahre

 

Am 28.05.2022 fand beim MC Sternberg die 40. ADAC Moto-Cross Veranstaltung statt. Zwei unserer Fahrer kämpften in der EMX1-Klasse um die Lorbeeren. Malte Leinert fuhr einen hervorragenden 4.Platz nach Hause. Martin Haufe erzielte einen respektablen 22.Platz. Das in einem stark besetzten Feld von 40 Fahrern.

Malte Leinert (Photo: melle)

Fabian Horn erzielte in einem hochklassigen Fahrerfeld von 41 Fahrern einen hervorragenden 5. Platz in der EMX2-Klasse in Prisannewitz.

Hier der Rennbericht von Fabi selbst:

Nach einem soliden Pflichttraining auf P6 begann der Tag gut. Lauf 1 nach der ersten Kurve wegen Bedrängnisse und Stürze anderer Fahrer kam ich im vorderen Mittelfeld aus der ersten Kurve. Durch schlaue Linienwahl und vorausschauendes Fahren war ich nach Kurve 3 schon auf P5. Die ersten 4 Runden fuhr ich sogar noch an den Führenden ran, dann ließ die Kraft nach und musste abreißen. In den letzten 3 Runden kam es zu einem knappen packenden Duell mit dem Fahrer vom MC Parchim,  was ich für mich entscheiden konnte und somit als Fünfter ins Ziel kam. Lauf 2 war der Start deutlich besser und ich kam als 4. in die erste Runde und konnte den lange Zeit halten. Der Tageszweite fuhr Mitte des Rennens an mir vorbei. Dem Druck von hinten konnte ich standhalten und fuhr als Fünfplatzierter ins Ziel. Mit viel Biss und Kampf konnte ich dieses tolle Ergebnis heute einfahren womit ich natürlich sehr zufrieden bin. Das nächste Rennen findet am Pfingstmontag in Tessin für die EMX2 Klasse statt.

Gratulation von allen Vereinsmitgliedern!

 

Fabis Höhenflug

Am 24.04.2022 führte der MC Rehna in Gletzow die 66. ADAC Motocross Landesmeisterschaft durch. In der MX1-Klasse waren 4 Fahrer vom MC Dassow dabei: Fabian Horn, Malte Leinert, Martin Haufe, Jannik Krause. Im neu gestalteten und modernisierten Stadion und bei idealen Streckenbedingungen kämpften die Vier in einem stark besetzten Feld von 35 Fahrern. Fabian erzielte  im Zeittraining die zweitbeste Zeit. Die Platzierungen in der Tageswertung waren für Malte der hervorragende 6. Platz, für Fabi der sehr gute 10. Platz, für Martin der 15. Platz im Mittelfeld, und für Jannik der Ehrenplatz Nr. 34. Jannik ist seit knapp drei Monaten Vereinsmitglied und hat seine Rennfahrerkarriere noch vor sich. Alles in allem war das nach den langen Unterbrechungen wieder eine gute Gelegenheit für die Motocrosser, ihr Können zu demonstrieren.

Malte Leinert (Photo: Holle)
Fabian Horn
Martin Haufe (Photo: Holle)

Startaufstellung der Teilnehmer an der Herrentag-Ausfahrt am 27.05.2022. Zwanzig Vereinsmitglieder bereisten im MC Dassow Konvoi das schöne Nordwest-Mecklenburg. Zwischendurch gab es Eis. Ausfälle gab es diesmal keine und alle kamen gesund ins Ziel. Hat Spaß gemacht und wird wiederholt (im kommenden Jahr).