Neue Veranstalter in 2020 für den Motocross Mecklenburg Cup!

In diesem Jahr wird es vorraussichtlich fünf Läufe zum MXM-Cup geben. Mit dem MC Sternberg und dem MSC Groß Schwiesow wurden zwei weitere Ausrichterclubs dazu gewonnen werden. Der MC Dassow will diese Saison zwei Läufe machen, wobei der Erste ein Stoppelcross sein wird, geplant ist im März. Die Termine stehen noch nicht fest, werden aber hier und auf der Seite www.mxm-cup.de bekannt gegeben.

Einschreibliste 2020

Bilder
Frühmorgens hing der Nebel über dem weitläufigen Stoppelfeld bei Dassow, als die Mitglieder des Motorsportclubs Dassow e.V. die letzten Vorbereitungen trafen für die Motocrossveranstaltung am 14. September 2019. Bald schien die Sonne auf den 1100 Meter langen Kurs und die Trainingsläufe begannen für die 82 Teilnehmer des Wettbewerbs. Die Rennstrecke war schon in den Tagen zuvor bestens präpariert worden. Die Zuschauer konnten das gesamte Areal gut übersehen und die zum Teil sehr packenden Kämpfe um die vorderen Positionen unmittelbar verfolgen. Gefahren wurde in 7 Klassen, von der 50ccm-Klasse der kleinen Motocrosser bis zur Open-Klasse der erfahrenen und kampferprobten Crosser. Luca Tetzlaff vom MC Dassow siegte bei den Kleinen, Tom Krause und Henry Böttcher kamen auf die Plätze 3 und 5. In der 65ccm-Klasse endete Bibi Finja Bestmann vom MC Sternberg auf dem 5. Platz. In den zurückliegenden Jahren hatte sie die 50ccm-Klasse dominiert. In der 85ccm-Klasse siegte Anton Flaegel vom MC Rehna, Erik Kuhfuss vom MC Dassow sicherte sich bei seinem ersten Renneinsatz den ehrenvollen 4. Platz. In der 2-Takt-Klasse ging es wieder einmal hoch her zwischen Malte Leinert und Robin Eichberg, beide vom MC Dassow. Diesmal behielt Malte die Nase vorn und landete auf dem 4. Platz, Robin direkt dahinter. Maik Schröter, Privatfahrer aus Kalkhorst erkämpfte sich den 7. Platz. Bastian Lüthje vom MC Tensfeld gewann die Klasse. In der gut besetzten 4-Takt-Klasse landete Fabian Horn vom MC Dassow wieder einmal ganz vorn auf dem 3. Platz. Martin Haufe, Bastian Horn, Pete Pormetter, alle vom MC Dassow, erreichten die Plätze 9, 10 und 18. Gewonnen hat die Klasse Niclas Wolf vom MC Sternberg. Die Ladies-Klasse wurde wieder einmal von Hannah Lietz vom MC Dassow klar beherrscht. Sie siegte vor Jessica Blaschke vom MC Schwerin Süd. Auf Platz 3 kam Gina Goldbach vom MC Dassow. Schließlich gab es in der Open-Klasse das schon klassische Vater-Sohn-Duell zwischen Guido und Dino Skoppek zu bewundern. Guido siegte ganz knapp. Bei der Siegerehrung gab er zu, dass Dino, der verzögert gestartet war, eine Trainingseinheit absolviert hatte. Zur Siegerehrung am späten Nachmittag versammelten sich Fahrer, Familien und Zuschauer und Host Kaiser ehrte die Sportler in seiner bekannt humorvollen Art. Ein schöner Tag für Fahrer und Zuschauer ging zu Ende, bestens betreut vom Catering Team des MC Dassow. Maik Lietz, 1. Vorsitzender des MC Dassow, bedankte sich bei allen für ihre Teilnahme und Mithilfe und lud sie ein zu den kommenden Rennen in Dassow, dann vielleicht auf der Strecke in den Siebenbergen.

Ladies am Start
Hannah Lietz
Fabian Horn
Martin Haufe
Siegerehrung 2-Takt-Klass 

Bilder

Jedes Jahr treffen sich die Motocrosser vom Motorsportclub Dassow e.V. in einem Trainingscamp, um ihre Fahrleistungen zu optimieren - diesmal auf dem Gelände des MC Schwedt e.V. in der Uckermark / Brandenburg. Über 40 Vereinsmitglieder, davon 16 Fahrer, kamen während 4 Tagen vom 25. bis 28. Juli an der Motocrossbahn zusammen. Die Rennstrecke des MC Schwedt ist weltbekannt und Austragungsort von nationalen wie auch internationalen Cross-Veranstaltungen. Dementsprechend herausfordernd war die Bahn für einige noch weniger geübte Fahrer des MC Dassow. Vor allem der pulverfeine Sand, in Senken und Kurven oft knietief aufgehäuft, stellte ein gewisses Hindernis für das schnelle Fahren dar. Trainer Ralf Lietz motivierte seine Schützlinge und demonstrierte, wie man in den vielen Sprüngen und Kurven schnell vorankommt. In Einzelgesprächen klärte er die Fahrer über deren Verbesserungsmöglichkeiten auf.

Ein besonderes Ereignis ergab sich für den MC Dassow, als der Ministerpräsident Brandenburgs, Dr. Dietmar Woidke, an der Rennstrecke eintraf mit großen schwarzen Limousinen, Personenschützern, Presse und Photographen, um sich über die Gegebenheiten und Möglichkeiten dieses bekannten Veranstaltungsortes zu informieren. Besonders interessierte sich der Präsident für die Besonderheiten des Motocross-Sports. Hierzu befragte er Mitglieder und Fahrer des MC Dassow sehr ausführlich. Im Gespräch mit den Kleinsten, die in der 50ccm-Klasse antreten, erfuhr er, wieviel Spaß die Fahrerei auf den schon beachtlich schnellen Kindermotorrädern bereitet, und dass es überhaupt nicht wehtut, wenn man hinfällt. Dermaßen beruhigt stellte sich Dietmar Woidke in die Reihen der Vereinsmitglieder zum Gruppenphoto (zusammen mit Urgestein "Eddy", dem Mentor und Organisator im MC Schwedt).

Diese als Unterstützung des Motorsports empfundene Geste trug weiter zur Motivation der Fahrer bei und am folgenden Tag gaben alle ihr Bestes beim Sektionstraining. Dabei werden bestimmte schwierige Streckenabschnitte trainiert, zum Beispiel der spektakuläre Sprung ins Tal, gut zu beobachten von der riesigen Zuschauertribüne gegenüber. Rundherum bietet die Anlage alle Einrichtungen, um dort eine gute Zeit mit Familie, Kind und Kegel (und Hund) zu verbringen. In der Tageshitze gab es Abkühlung im nahegelegenen Badesee. Maik Lietz, erster Vorsitzender des MC Dassow meinte zum Abschluss: "Auch auf schwieriger Strecke war das ein sehr gutes Training für unsere Rennfahrer. Alle Teilnehmer haben sich wohlgefühlt und die Zeit genossen". Was will man mehr.

Nachtrag: Es gab sturzbedingte Verletzungen. Malte Leinert brach sich den rechten Fuß und humpelte auf Krücken durchs Gelände. Andere erlitten Prellungen. Doch Motocrosser heilen schnell und nehmen dann wieder Fahrt auf.Ministerpräsident Woidke und die Motocross Kids

Ministerpräsident Woidke im Gespräch mit Henry Böttcher

 

90 Fahrer und Fahrerinnen befuhren am Sonntag, 23. Juni 2019 den hervorragend präparierten Motocross-Kurs in Rehna/Gletzow, um sich im ersten MXM-Cup-Lauf des Jahres vordere Plätze zu sichern. Und es wurden sogar erste Plätze. Robin Eichberg errang bei starker Konkurrenz den ersten Platz unter den 2-Takt-Fahrern. Und Hannah Lietz gelang wie so oft der Sprung aufs oberste Treppchen. Sie ging als als Siegerin aus den Rennläufen der Ladies-Klasse hervor. Unsere anderen Fahrer und Fahrerinnen schlugen sich tapfer, so wie Tom Krause, Luca Tetzlaff, Henry Böttcher in der 50ccm-Klasse, Malte Leinert (Platz 6 in der 2-Takt-Klasse), Gina Goldbach (Platz 3 in der Ladies-Klasse), Fabian Horn (Platz 10 in der 4-Takt-Klasse), Bastian Horn, Martin Haufe, Benjamin Höhme (Plätze 18, 22, 31 in der 4-Takt-Klasse). Die Nachwuchsarbeit des MC Dassow zeigt Früchte und wir erwarten weitere gute Ergebnisse in diesem Jahr. Insgesamt war die Veranstaltung perfekt organisiert und bot den Zuschauern einiges an Nervenkitzel, so zum Beispiel das Duell zwischen Dino Skoppek und Philip Wischnewski. Beide gewannen je einen Lauf, doch Philipp erntete die Lorbeeren, weil er den zweiten Lauf für sich entschieden hatte. Eine Kreismeisterschaft mit Höhepunkten und dem Versprechen weiterer interessanter Rennveranstaltungen.